KASTNER unterstützt Journalistenpreis für Kinderrechte

Die Preisverleihung des "Österreichischen Journalistenpreis - Wunsch und Wirklichkeit" fand am 18. November im Rahmen des Symposiums im Audimax der Donau-Universität Krems statt. Der von KASTNER gestiftete Hauptpreis ging an Journalistin Mag. Veronika Dolna aufgrund des Artikels „Zwei-Klassen-Recht beim Kinderschutz“.

v.l.n.r.: Christof Kastner, Mag. Veronika Dolna, Rudi Klausnitzer; © Plan International

Die gemeinnützige Privatstiftung Hilfe mit Plan Österreich vergibt seit 2014 gemeinsam mit der NÖ Kinder & Jugend Anwaltschaft und der Donau Universität-Krems den Österreichischen Journalistenpreis für Kinderrechte. Jährlich können Redakteurinnen und Redakteure sowie freie Journalistinnen und Journalisten aller Ressorts in oder aus Österreich ihre Beiträge in deutscher oder englischer Sprache einreichen.

Der mit 3.000 Euro dotierte "Österreichische Journalistenpreis - Wunsch und Wirklichkeit" des Jahres 2015 zeichnet Medienbeiträge aus, die beispielhaft auf die Lebensumstände und Rechte von Mädchen und Buben aufmerksam machen. Die Jury bestand aus Mag. Tarek Leitner (ORF), Mag. Patricia Pawlicki (ORF), Dr. Ewald Filler (BMFJ), Michael Lang (APA), Prof. Johannes Kerschbaumer (Donau-Universität Krems) und Rudi Klausnitzer (Vorstandsmitglied der gemeinnützigen Privatstiftung Hilfe mit Plan Österreich).

Als Familienunternehmen war es der KASTNER Gruppe ein besonderes Anliegen sich für diesen guten Zweck einzusetzen und somit den Hauptpreis für diese Auszeichnung zur Verfügung zu stellen. Verliehen wurde der von KASTNER gestiftete Hauptpreis von der gemeinnützigen Privatstiftung Hilfe mit Plan Österreich gemeinsam mit der NÖ Kinder & Jugend Anwaltschaft und der Donau-Universität Krems im Rahmen eines Symposiums am 18. November.

Als Gewinnerin des Journalistenpreises wurde die Journalistin Mag. Veronika Dolna mit ihrem Artikel „Zwei-Klassen-Recht beim Kinderschutz“ gekürt. Ebenfalls ausgezeichnet wurden auch die Beiträge von Felix Lill „Der Nachwuchs im Klassenkampf“ erschienen in der Presse und Bianca Blei „“Glückliche Bräute“: Gefangene hinter indischen Fabrikmauern“ erschienen im Standard.

 

Kontakt für weitere Informationen:
Mag. Isabella Röhrich
Mobil: +43 664 6147408
Mail: stiftung@plan-international.at
Web: www.plan-international.at

Zurück