Bezirksvorsteher Georg Papai zu Besuch bei KASTNER

Erster Betriebsbesuch des neuen Bezirksvorstehers Wien-Floridsdorf

Georg Papai (SPÖ) wurde am 19. März zum neuen Bezirksvorsteher von Floridsdorf gewählt. Er folgte auf Ing. Heinz Lehner, der in den Ruhestand trat.
Der neue Floridsdorfer Bezirksvorsteher, der auch seit 2008 Klubvorsitzender der SPÖ Floridsdorf ist, möchte in seiner Funktion unter anderem den Fokus auf das Thema Jobangebot und Wirtschaft lenken. Um die zahlreichen Wirtschaftsbetriebe in Floridsdorf kennen zu lernen, stehen auch Betriebsbesuche auf seinem Programm. Seinen ersten Besuch dieser Art führten ihn in den KASTNER Abholmarkt in der Baldassgasse.


Prok. Herbert Mann, Josef Krichhammer, Bezirksrätin Martina Haslinger, Bezirksvorsteher Georg Papai, Christof Kastner, Obmann Sparte Handel WK Wien KR Erwin Pellet

Die KASTNER Gruppe erwirtschaftet mit 770 MitarbeiterInnen jährlich rund 188,4 Mio. Euro, hat ihre Zentrale im niederösterreichischen Zwettl und verfügt über weitere Standorte in Gmünd, Krems, Zagging, Amstetten, Eisenstadt, Jennersdorf und Wien. Der Standort Wien nimmt dabei eine Sonderstellung ein. Es ist mit 12.000 m² Verkaufsfläche der größte Standort des Unternehmens, beschäftigt rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und das Warenangebot erstreckt sich auf 60.000 Artikel. In Wien befindet sich zudem der größte Abholmarkt Österreichs für Gastronomie- und Küchenausstattung und ein eigener Schauraum. Für KASTNER Geschirr&Co (15.000 Artikel der Gastronomie- und Küchenausstattung) und KASTNER AllesWein (1.500 Weine von 400 in- und ausländischen Winzern) ist das Kompetenz-Center ebenfalls in Wien angesiedelt.

Georg Papai zeigte sich im Rahmen des Betriebsbesuches beeindruckt vom großen Leistungsumfang des Multifachgroßhändlers KASTNER, der 2002 den Lebensmittelbereich und 2008 auch den Nonfood-Bereich von der Firma Rudolf Holzmann übernommen hat. Für seine Kunden will KASTNER getreu seinem Slogan „Einer für alles.“ sein, was der Standortleiter Prok. Herbert Mann und Geschäftsführer Christof Kastner bei einem Rundgang Herrn Papai veranschaulichen konnten.

Zurück