Nah&Frisch Neueröffnung in Oberschützen

Die beiden Jungunternehmerinnen Annabell und Sandra Lepschi-Rosner übernehmen das Nah&Frisch Geschäft im Ortszentrum von Oberschützen.

v.l.n.r. Bezirksvorsitzende und Landesvorsitzende-Stv. „Frau in der Wirtschaft“ Sandra Spiegel, Klaus und Nicole Murlasits, Elmar Ruth MSc (KASTNER Nah&Frisch Bereichsleiter), Annabell und Sandra Lepschi-Rosner, Heinz Langerwisch (KASTNER Nah&Frisch Vertrieb), Vizebürgermeister Reinhard Jany und Gemeinderat Ing. Ingmar Ulreich

Oberschützen ist eine Gemeinde mit 2396 Einwohnern im Bezirk Oberwart im Burgenland. Zu einer intakten Infrastruktur gehört auch eine eigene Nahversorgung. Das Nah&Frisch Geschäft im Herzen von Oberschützen wurde nun von Annabell und Sandra Lepschi-Rosner übernommen, nachdem es der Vorgänger bereits in dritter Generation geführt hatte.

Ein Angebot, das keine Wünsche offenlässt
Die Umbauarbeiten des Nah&Frisch Standorts konnten in nur 3 Wochen durchgeführt werden. Dabei wurde die Kühltechnik zum Teil erneuert und der Backwarenbereich um eine Selbstbedienungsmöglichkeit erweitert. Mit dem neuen Nah&Frisch Konzept „Mei Eck“ wurde außerdem eine gemütliche Kaffee-Ecke zum Plaudern integriert. Besondere Extras sind außerdem das Platten- und Brötchenservice, Geschenkkörbe, Geschenkgutscheine, das Partyservice, die eigene Haubis Backstation für frisches Brot und Gebäck, regionale Schmankerl, Bio- und Fairtrade-Artikel, Hauszustellung, Vignetten, hausgemachte Pizzen und ausreichend Parkmöglichkeiten.

Feierliche Eröffnung
Feierlich eröffnet wurde das neue Geschäft am 23.07.2020. Zahlreiche Besucher und Ehrengäste nahmen teil. Unter anderem konnten Vizebürgermeister Reinhard Jany, Regionalstellenleiter der Wirtschaftskammer Burgenland Mag. Ronald Rasser und Bezirksvorsitzende und Landesvorsitzende-Stellvertreterin von „Frau in der Wirtschaft“ Sandra Spiegel begrüßt werden. Mit besonders großer Freude nahm die Oberschützner Bevölkerung die neue Kaffee-Ecke „Mei Eck“ an.

Das Projekt wurde mit Hilfe der Gemeinde Oberschützen und dem Burgenländischen Nahversorgerförderprogramm umgesetzt.

Die Presseunterlagen zum Download finden Sie hier.

Zurück