Wein trifft Kunst: KASTNER präsentiert Weinedition 2019

Das Etikett der KASTNER Weinedition 2019 ziert ein Werk des österreichischen Künstlers Hans Staudacher. Die Präsentation und Verkostung fand in der Bar Campari in Wien statt.

v.l.n.r.: KR Christof Kastner, Prof. Peter Baum, Ursula Ferscha-Staudacher, Hannelore Staudacher, KR Peter Kastner, Prok. Stefan Kastner, Edeltraud Kastner

Kunst und Wein zu verbinden hat im Waldviertler Familienunternehmen KASTNER eine lange Tradition. Seit 1995 – also bereits seit 24 Jahren – werden die Editions-Weine zu besonderen Anlässen exklusiv an Kunden, Mitarbeiter und Ehrengäste verschenkt. Seit jeher sind die Weine der KASTNER Weinedition mit jährlich wechselnden Etiketten von Künstlern, die mit KR Peter Kastner befreundet oder persönlich bekannt sind, versehen.

Die limitierte Anzahl von 4.000 Flaschen sind mit Grünem Veltliner Messwein vom Weingut „Schloss Gobelsburg“, Schlosskellerei des Stiftes Zwettl, befüllt. Die als Geschenk gedachte Weinedition kommt nicht in den Verkauf.

Das Etikett der diesjährigen KASTNER Weinedition wurde vom vielfach ausgezeichneten, österreichischen Künstler Hans Staudacher gestaltet. Die Präsentation und Verkostung der KASTNER Weinedition 2019 fand im kleinen Kreis in der Bar Campari in Wien statt. Nach der Begrüßung durch KR Peter Kastner, sprach Professor Peter Baum zum Werk von Hans Staudacher und dessen unverkennbare Eigenart, die malerische Qualität und Intensität seiner Bilder.

Aus gesundheitlichen Gründen konnte der Künstler selbst nicht anwesend sein. Seine Frau Hannelore Staudacher und seine Tochter Ursula Ferscha-Staudacher nahmen stellvertretend für Hans Staudacher an der Präsentation teil.

Ausführliche Informationen zur KASTNER Weinedition finden Sie hier.

Weitere Impressionen finden Sie in unserer KASTNER Fotogalerie auf www.kastner.at/fotogalerie.

Die Presseunterlagen zum Download finden Sie hier.

Zurück