KASTNER als Wegweiser zu den UN-Nachhaltigkeitszielen ausgezeichnet

Die KASTNER Gruppe wurde für den Beitrag zur Erreichung der SDGs „Hochwertige Bildung“ und „Geschlechter Gleichstellung“ ausgezeichnet.

2015 wurde von allen 193 Staaten der Vereinten Nationen die Agenda 2030 und damit 17 globale Ziele für eine nachhaltige Entwicklung – die SDGs, Sustainable Development Goals – beschlossen. „17 und wir“ ist ein Projekt des Landes Niederösterreich in Kooperation mit Klimabündnis Niederösterreich, Südwind NÖ und FAIRTRADE Österreich und wird gefördert durch die Austrian Development Agency (ADA) aus Mitteln der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, um die SDGs bekannter zu machen.

Die KASTNER Gruppe reichte zum Projekt „17 und wir“ das Aus- und Weiterbildungsprogramm „KASTNER Akademie“ ein. Im Rahmen der Veranstaltung „Nachhaltigkeit im Waldviertel“ in der Wirtschaftskammer Zwettl wurde die KASTNER Gruppe von Bundesrätin Andrea Wagner in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner für ihr Engagement und den Beitrag zur Erreichung der SDGs „Hochwertige Bildung“ und „Geschlechter Gleichstellung“ ausgezeichnet.

Neben der Auszeichnung tauschten sich die anwesenden Vertreter der Waldviertler Wirtschaft und von Waldviertler Institutionen über Chancen und Möglichkeiten der SDGs für das Waldviertel aus. Mag. Herwig Gruber (KASTNER Geschäftsführer und CSR-Verantwortlicher) zeigte auf, wie die SDGs im Unternehmensalltag bei KASTNER eingebunden werden: „In der KASTNER Gruppe spielen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine wesentliche Rolle bei allen Umsetzungen im Rahmen der Nachhaltigkeitsinitiative ‚Aus gutem Grund‘!“

Die Presseunterlagen zum Download finden Sie hier.

Zurück