KR Peter Kastner mit NÖ Naturschutzpreis ausgezeichnet

KR Peter Kastner wurde für sein langjähriges Engagement im Bereich Naturschutz der Niederösterreichische Naturschutzpreis verliehen.

v.l.n.r.: Mag. Franz Maier, Prok. Stefan Kastner, Dr. Stephan Pernkopf, Edeltraud Kastner, Dr. Gerhard Heilingbrunner, KR Peter Kastner, Univ.-Prof. Dr. Bernd Lötsch, Christof Kastner; © NLK Reinberger

Bei der feierlichen Preisverleihung im NÖ Landesmuseum in St. Pölten bedankte sich das Land Niederösterreich bei engagierten Naturschützerinnen und Naturschützern, die durch ihre Freiwilligenarbeit zum Erhalt des Naturlandes Niederösterreich beitragen, andere zum Mitmachen motivieren und Bewusstsein für die Natur bei Kindern und Jugendlichen schaffen. Die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger erfolgte durch eine unabhängige Fachjury unter Vorsitz von Univ.-Prof. Dr. Bernd Lötsch.

Unter den Preisträgern ist auch KR Peter Kastner. Er war der erste Umweltgemeinderat Niederösterreichs und schon damals (1976) ein Vorreiter im Rahmen seiner Agenden. Er scheute keine Konfrontationen bei der Umsetzung ökologischer Ideen. Als begeisterter Fischer setzte er sich unter anderem für nachhaltige und ökologische Bewirtschaftung des Fischereireviers ein. Sein ökologisches Engagement zeigte sich aber auch in anderen Bereichen: Entlang des Zwettl- und Kampflusses wurde ein Grüngürtel geschaffen und eine erste Biokläranlage für nachhaltigen Gewässerschutz errichtet, er setzte sich gegen Atomkraft ein und führte im familieneigenen Unternehmen KASTNER Gruppe Bioprodukte ein und legte den Grundstein für die Nachhaltigkeitsinitiative „Aus gutem Grund“ ein.

Weitere Informationen finden Sie auf www.enu.at.

Die Presseunterlagen zum Download finden Sie hier.

Zurück