Schülerinnen der HAK Zwettl präsentierten Maturaprojekt

Projektpartner KASTNER Gruppe als Vorreiter in Bezug auf Trends und Zukunftsvisionen sowie nachhaltiges Handeln.

v.l.n.r.: OStR Mag. Angelika Mitterecker, Alexandra Leutgeb, Kerstin Hackl, Christof Kastner, Katharina Hohl, Bianca Fessl (Projektleiterin), Julia Berger, Mag. Herwig Gruber, Direktor Mag. Manfred Schnabl

Nach einer mehrmonatigen Projektphase wurde nun das Maturaprojekt „Entwicklungstendenzen im Handel am Beispiel der KASTNER Gruppe unter besonderer Berücksichtigung nachhaltigen Handelns“ von der Projektgruppe der HAK Zwettl, bestehend aus Bianca Fessl, Alexandra Leutgeb, Katharina Hohl, Julia Berger und Kerstin Hackl, präsentiert.

Im Zuge der Diplomarbeit beschäftigte sich die Projektgruppe mit den Themen Corporate Social Responsibility, wobei besonderes Augenmerk auf die Untersuchung der strategischen Felder der KASTNER Gruppe gelegt wurde. Themen wie Trends und Zukunftsvisionen im Handel sowie die Bedeutung von diversen Siegeln wurden ebenso beleuchtet.

In der abschließenden Marktforschung, die im KASTNER Abholmarkt Zwettl stattgefunden hat, wurde das Wissen der Befragten bezüglich Bioprodukten, Siegel und Zertifikaten sowie deren Konsumverhalten abgefragt.

Es konnte belegt werden, dass der Großteil der Befragten biologische bzw. gentechnikfreie Lebensmittel als sehr wichtig erachtet und daher auch bereit wären, mehr für Bioprodukte zu bezahlen. Für die KASTNER Gruppe war das Ergebnis der Projektarbeit eine Bestätigung, die Vorreiterrolle noch weiter auszubauen und auf Trends einzugehen.

Wir bedanken uns bei unserer Partnerklasse der HAK Zwettl für die ausgezeichnete Zusammenarbeit in den letzten fünf Jahren. Besonderer Dank gilt dem Projektteam für das Interesse am Unternehmen und die aufschlussreichen Ergebnisse der Diplomarbeit!

Die Presseunterlagen zum Download finden Sie hier.

Zurück