News der KASTNER Gruppe

KASTNER ist familienfreundlichster Großbetrieb Niederösterreichs

Die KASTNER Gruppe gewinnt den Niederösterreichischen Landeswettbewerb „Familienfreundlicher Betrieb“ in der Kategorie „Großbetriebe“.

Weiterlesen …

Schnell und sicher: Digitale Gästeregistrierung mit KASTNER und Ordito

Der Herbst bringt weitere Neuerungen für Gastronomiebetriebe: Eine verpflichtende Registrierung aller Gäste. KASTNER hat gemeinsam mit Ordito die optimale Lösung parat.

Weiterlesen …

Erste virtuelle BIOGAST Messe – ein Erfolg!

Die BIOGAST Messe, die als führende Bio-Plattform in Österreich ihr 10-jähriges Jubiläum feierte, fand aufgrund veränderter Umstände bezüglich COVID-19 heuer erstmals online statt.

Weiterlesen …

KASTNER überreicht Spende an FF Jennersdorf

Im Rahmen der offiziellen Indienststellung des neuen Einsatzleitfahrzeuges überreichte Standortleiter Ronald Tanczos einen Spendenscheck an die FF Jennersdorf.

Weiterlesen …

Nah&Frisch Neuübernahme in Dürnstein

Mag. Barbara Hartl sorgt als selbstständige Nah&Frisch Kauffrau für die Nahversorgung in Dürnstein.

Weiterlesen …

myProduct.at unter den beliebtesten Onlineshops für Lebensmittel in Österreich

myProduct.at zählt zu den beliebtesten Onlineshops für Lebensmittel in Österreich. Dies zeigt die Studie vom Statista Research Department.

Weiterlesen …

Ertragreiche KASTNER Apfelernte 2020

KASTNER Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ernten die vom Lebensmittelgroßhändler geretteten Apfelbäume.

Weiterlesen …

KASTNER unterstützt UN-Initiative gegen Lebensmittelverschwendung

Am 29.09. ist der 1.International Day of Awareness of Food Loss and Waste. KASTNER engagiert sich für das internationale Projekt gegen Lebensmittelverschwendung.

Weiterlesen …

Nah&Frisch Neuübernahme in Werndorf

Cathrin Rohrbacher übernimmt Nah&Frisch Markt von Gerhard Spat in Werndorf.

Weiterlesen …

Ertragreiche KASTNER Apfelernte 2020

KASTNER Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ernten die vom Lebensmittelgroßhändler geretteten Apfelbäume.

„Auf die Äpfel – fertig – los!“ hieß es am 30. September bei der alljährlichen KASTNER Apfelernte. KASTNER Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tauschten das Büro mit der Obstbaumwiese und ernteten über 50 Apfelbäume. Die Ernte war dank der vielen fleißigen Hände nicht nur erfolgreich, sondern mit über 1,5 Tonnen Äpfeln dieses Jahr auch besonders ertragreich. Die Äpfel werden in Kooperation mit der Destillerie Rogner zu einem Apfelbrand verarbeitet.

Biologische Vielfalt fördern
„Kleiner Herrenapfel“, „Waldviertler Böhmer“ und „Prinz Albrecht von Preußen“ sind nur Beispiele der über 30 verschiedenen alten Sorten, welche die KASTNER Gruppe gerettet hat. Diese wären nämlich dem Umfahrungsbau in Zwettl zum Opfer gefallen. Die KASTNER Gruppe hat sie im Zuge der KASTNER Nachhaltigkeitsinitiative „Aus gutem Grund“ gemeinsam mit dem Ökokreis nach Stift Zwettl verpflanzt und gerettet. KASTNER ist es als Lebensmittelgroßhändler ein besonderes Anliegen Biodiversität zu fördern und durch gezielte Projekte einen Beitrag zu leisten.

KASTNER und der Apfel
KASTNER verbindet eine lange Geschichte mit der bekannten Obstsorte. Der Apfel ist bereits seit vielen Jahren das Key Visual der KASTNER Gruppe, steht er doch sinnbildlich für das Kernthema des Unternehmens: Lebensmittel. Auch auf der großen Hallenfassade der KASTNER Zentrale in Zwettl ist der Apfel wiederzufinden und zwar typografisch: Die Namen von 81 Apfelsorten sind hier angeführt. Außerdem gibt es eine eigene offizielle KASTNER Apfelsorte – den „KASTNER Apfel“.
Nähere Informationen dazu: csr.kastner.at
 

Die Presseunterlagen zum Download finden Sie hier.

Zurück