News der KASTNER Gruppe

Nah&Frisch Neuübernahme in Rappottenstein

Andrea Wagner folgt Kurt Strommer nach und sorgt für die Nahversorgung in Rappottenstein.

Weiterlesen …

KASTNER gibt Fleisch aus Niederösterreich den Vorrang

Kooperation von KASTNER und der Erzeugergemeinschaft Gut Streitdorf: KASTNER war und ist „donauland-Partner“ der ersten Stunde.

Weiterlesen …

Wir sind ab 02. Juni wieder wie gewohnt für Sie da!

Informieren Sie sich jetzt über die Öffnungszeiten der KASTNER Abholmärkte!

Weiterlesen …

KASTNER verschenkt 500 Jahresabos des Fachmagazines „hotel & gastro style“

KASTNER Kunden haben die Möglichkeit, eines von 500 Jahresabos des Fachmagazines „hotel & gastro style“ zu erhalten. Jetzt Gratis-Abo anfordern!

Weiterlesen …

Nah&Frisch Eröffnung in Großharras

Familie Langer eröffnet am 19. Mai ihren Nah&Frisch Markt in Großharras.

Weiterlesen …

Goldener Apfel der KASTNER Gruppe als Dank an BR KR Sonja Zwazl

KR Christof Kastner bedankte sich bei WKNÖ-Präsidentin a.D. BR KR Sonja Zwazl für die jahrzehntelange hervorragende Zusammenarbeit mit dem Goldenen Apfel der KASTNER Gruppe.

Weiterlesen …

Nah&Frisch Neueröffnung in Drösing

Die Nahversorgung in Drösing ist nun mit dem Nah&Frisch Markt von Kerstin Paul gesichert.

Weiterlesen …

NEU: KASTNER AllesWein Preisliste 2020/21

Wir haben für Sie in der neuen KASTNER AllesWein Preisliste rund 2.500 Weine von über 450 österreichischen und internationalen Winzern zusammengefasst.

Weiterlesen …

myProduct.at macht mit stampayGO Bezahlen mit Apple Pay möglich

Durch eine Kooperation mit dem Zahlungsanbieter stampayGO können Einkäufe auf myProduct.at ab sofort auch mit Apple Pay bezahlt werden.

Weiterlesen …

KASTNER unterstützt österreichische Lebensmittel

KR Christof Kastner diskutierte mit Bundeskanzler Kurz, Vizekanzler Kogler, BundesministerInnen und dem Landwirtschaftskammer-Präsidenten über die Stärkung österreichischer Lebensmittel.

Weiterlesen …

KASTNER spendet KASTNER Apfelbäume an Eisenstädter Kindergärten

Die KASTNER Gruppe überreichte der Stadt Eisenstadt sieben KASTNER Apfelbäume, zur Pflanzung in allen Kindergärten.

Prok. Andreas Hackl überreichte Bürgermeister Thomas Steiner sieben KASTNER Apfelbäume für alle Kindergärten in Eisenstadt.

Seit vielen Jahren ist der Apfel ein Symbol der KASTNER Gruppe und steht als Synonym für das Thema Lebensmittel. Vor allem in Kindergärten und Schulen werden die KASTNER Äpfel zur Wissensvermittlung über Obst-Produktion, Regionalität und Nachhaltigkeit eingesetzt.

Im Zuge der KASTNER Nachhaltigkeitsinitiative „Aus gutem Grund“, überreichte Prok. Andreas Hackl, Standortleiter des KASTNER Standortes Eisenstadt, sieben KASTNER Apfelbäume an Bürgermeister Thomas Steiner, zur Pflanzung in allen Kindergärten der Stadt. „Unser KASTNER Apfelbaumprojekt ist eine der vielen Maßnahmen im Rahmen der KASTNER Nachhaltigkeitsinitiative „Aus gutem Grund“ und ein großartiges Beispiel für erfolgreiche, regionale Kooperationen. Es freut mich sehr, dass wir nun auch gemeinsam mit der Stadt Eisenstadt das Überleben dieser alten Obstsorte sichern.“, so KR Christof Kastner, geschäftsführender Gesellschafter der KASTNER Gruppe.

Zum KASTNER Apfel
Auf einem Gelände im Waldviertel, in der Nähe von Zwettl (NÖ), dem Wohnort der Familie Kastner sen., wurde ein kleiner, roter Apfel entdeckt, dessen Sorte nicht bestimmt werden konnte. Auf Grund dessen wurde dafür vor etwa 30 Jahren der Arbeitsname „KASTNER Apfel“ vergeben. Der Apfel wurde vor einigen Jahren offiziell bestimmt und in die Liste der althergebrachten Apfelsorten eingetragen. KASTNER verschenkt KASTNER Apfelbäume seither an Kunden, Partner und Mitarbeiter um dessen alte Sorte zu erhalten.

Die Presseunterlagen zum Download finden Sie hier.


Zurück