News der KASTNER Gruppe

Nah&Frisch Eröffnung in Würnitz

Cornelia Filipek und Martin Göbharter sichern mit ihrem Nah&Frisch Markt die Nahversorgung in Würnitz.

Weiterlesen …

KASTNER unterstützt Benefiz-Festakt

Zugunsten der Ukrainischen Katholischen Universität wurde ein Benefiz-Festakt in Wien veranstaltet. KASTNER unterstützte diese Wohltätigkeits-Akademie.

Weiterlesen …

KASTNER Feinspitz Fachkatalog – Jetzt NEU!

Blättern Sie jetzt im neuen KASTNER Feinspitz Fachkatalog und entdecken Sie das ausgewählte Sortiment der exquisitesten Artikel!

Weiterlesen …

KASTNER AllesWein Journal Frühling

Blättern Sie jetzt im neuen KASTNER AllesWein Journal oder sichern Sie sich Ihr Exemplar im KASTNER Abholmarkt!

Weiterlesen …

Nah&Frisch Eröffnung in Seebenstein

Erika Heissenberger folgt Monika Hasieber als Nahversorgerin in Seebenstein nach.

Weiterlesen …

KASTNER bei der Tourismuspanther-Gala

Zum 2. Mal wurde der steirische Tourismuspanther vergeben. KASTNER war als langjähriger Partner der Tourismusschulen Bad Gleichenberg und von einigen Preisträgern beim Gala-Abend vertreten.

Weiterlesen …

Seminar "Guten Morgen Frühling - Kochen mit Kräutern"

Erfahren Sie am 18.03. von Bernie Rieder, welche Kräuter auf unseren heimischen Wiesen wachsen und welche kulinarischen Möglichkeiten sie uns bieten. Jetzt informieren & anmelden!

Weiterlesen …

KASTNER beim Lehrlingscasting im Burgenland

Die KASTNER Lehrlingsakademie wurde interessierten Jugendlichen beim „Lehrlingscasting“ im Burgenland präsentiert.

Weiterlesen …

Expansion, Innovation, Nachhaltigkeit: Rekordjahr für die KASTNER Gruppe

Über 10 Prozent Wachstum in bewegten Zeiten: Die KASTNER Gruppe konnte im Jahr 2019 ihren Umsatz auf 248 Millionen Euro steigern. Mit rund 900 Mitarbeitern trägt das im Waldviertel beheimatete Unternehmen zu Recht den Titel Österreichs Multifachgroßhändler Nr. 1.

Weiterlesen …

KR Christof Kastner übergibt Henri. Der Freiwilligenpreis 2018

KASTNER ist seit 2014 Unterstützer und Hauptsponsor von „Call4Action“. Heuer überreichte KR Christof Kastner "Henri. Der Freiwilligenpreis" an ein besonderes Call4Action Projekt.

v.l.n.r.: KR Christof Kastner, Marcel Gaß (Landesjugendrat der NÖ PfadfinderInnen), Theres Friewald-Hofbauer (Geschäftsführerin Club Niederösterreich), Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner, Teammitglieder bike4kids, Präsident General Josef Schmoll, BA (Rotes Kreuz Niederösterreich); © Call4Action

Der jüngste Preisträger der diesjährigen Verleihung von „Henri. Der Freiwilligenpreis“ ist 12 Jahre alt – die älteste engagierte Pensionistin ist mit 94 Jahren noch sehr aktiv und wurde dafür ausgezeichnet. Am 02. Oktober wurde „Henri. Der Freiwilligenpreis“ zum zweiten Mal in Niederösterreich für besonderes Engagement in insgesamt neun Kategorien vergeben. Damit wollen das Rote Kreuz Niederösterreich und der Club Niederösterreich soziales Engagement in den Vordergrund stellen. Die Preisträger/innen wurden in einem Festakt geehrt – insgesamt konnten sich die Organisatoren über 125 Einreichungen freuen.

KASTNER war 2016 Gewinner Henri in der Kategorie „Freiwilligenfreundliche Unternehmen“ und ist seit jeher Unterstützer des Roten Kreuzes. Heuer übergab KR Christof Kastner den Preis für ein besonderes Call4Action Projekt. Das Team von bike4kids engagierte sich besonders für die Kinderburg Rappottenstein und erhielt den „Henri“ in der Kategorie 7.


Projekt bike4kids
bike4kids ist ein Herzensprojekt von 5 sportbegeisterten SanitäterInnen. Dieses Team verbindet zwei Leidenschaften – das Rennradfahren und das Engagement beim Roten Kreuz – für den guten Zweck. Es wurde eine Rennradtour mit 660 km im Osten Niederösterreichs geplant, bei der 29 Bezirksstellen vom Roten Kreuz angefahren wurden. Diese bekamen im Vorfeld Spendenboxen, die sie für die Kinderburg Rappottenstein füllen sollten. So konnte eine Spendenübergabe an die Kinderburg Rappottenstein von € 30.000 ermöglicht werden. Im Juli 2018 ging bike4kids in die 2. Runde und die restlichen Bezirksstellen im Westen von Niederösterreich wurden angefahren. Bei dieser Tour konnten beachtliche € 15.370 an die Kinderburg Rappottenstein übergeben werden.

Zurück