Aus gutem Grund

Die Nachhaltigkeitsinitiative
der KASTNER Gruppe

Wohnen im Waldviertel

Neben großen Supermärkten gibt es in den Waldviertler Gemeinden Greißlereien, Bäckereien und Fleischereien, Bioläden und Ab-Hof-Verkäufer/innen, aber auch Bankfilialen und Post-Partner, Trafiken, Frisör- und Kosmetiksalons, Kaffee- und Wirtshäuser, ... Dieses Angebot sorgt für eine besondere Qualität, denn hier wird nicht nur Leistung gegen Geld geboten, dies sind auch Orte der Begegnung.

Auch in kleinen Orten, die dies nicht bieten können oder wenn Menschen nicht mehr oder nur noch eingeschränkt mobil sind, ist Versorgung durch mobile Dienstleister gewährleistet. Mobile Nahversorger bringen nicht nur das Frühstücksgebäck bis vor die Tür. Gemeinsam mit anderen mobilen Diensten wie Zubringerservice, Hauskrankenpflege, Haushaltshilfe und Essen auf Räder stärken sie den ländlichen Raum.

» Wohnen im Waldviertel

KASTNER als Projektpartner

Seit September 2012 hat die Initiative "Wohnen im Waldviertel" einen neuen Projektpartner. KASTNER unterstützt nicht nur durch einen Projektbeitrag, sondern ermöglicht auch die Integration des wichtigen Themas Nahversorgung in die Werbekampagne.

"Die intensive Zusammenarbeit mit 'Wohnen im Waldviertel' ist für die KASTNER Gruppe ein logischer Schritt", bestätigt Christof Kastner. "In der langjährigen Unternehmensgeschichte war und ist die enge Verbindung mit der Heimat allgegenwärtig. Auch für die Zukunft ist die Entwicklung des Waldviertels ein wichtiges Anliegen, denn der Familienbetrieb denkt nicht in Quartalsergebnissen, sondern in Generationen", so Kastner.

Die Förderung der Nahversorgung ist KASTNER ein Anliegen. Die Individualität der selbstständigen Kaufleute, ein Sortiment mit besonderem Augenmerk auf die Regionalität und das viel versprechende Nah&Frisch-Konzept stehen für ein erfolgreiches Geschäftsmodell. Fest steht: Die Nah&Frisch-Kaufleute leisten einen wichtigen Beitrag für die Nahversorgung im ländlichen Raum und sorgen für mehr Lebensqualität!

v.l.n.r.: Bgm. Martin Bruckner (Projektleiter), Nina Sillipp (Projektmanagement), Mag. Herwig Gruber und Christof Kastner
v.l.n.r.: Bgm. Martin Bruckner (Projektleiter), Nina Sillipp (Projektmanagement), Mag. Herwig Gruber und Christof Kastner