Aus gutem Grund

Das Nachhaltigkeitsprogramm
der KASTNER Gruppe

KASTNER baut Kunst

Der bekannte Künstler Martin Kitzler aus Zwettl, wurde mit der Neugestaltung der 2.500 m² großen Hallenfassade, entlang der Kremser Straße, beauftragt.

Der Apfel ist seit vielen Jahren ein Symbol der gesamten KASTNER Gruppe und steht als Synonym für das Thema Lebensmittel.

Fassade

Der Vordergrundtext besteht aus 81 verschiedenen Namen von Äpfeln. Wobei es nicht 81 unterschiedliche Sorten sein müssen, weil manche Sorten Synonym-Namen besitzen und deshalb doppelt vorkommen können. z.B. Zigeunerapfel = Roter von Simonfii. Der Apfel ist ein Produkt, das viele unterschiedliche Namen besitzt, und für die Vielfalt und das Produktangebot der KASTNER Gruppe steht. Die Buchstabengröße der Apfelsorten variiert zwischen ca. 20 cm Höhe und ca. 8 m Höhe.

Der Hintergrundtext besteht aus Begriffen des Leitbildes und den zentralen Werten der KASTNER Gruppe. Zusätzlich hat die Familie Begriffe und Jahreszahlen auf die Liste gesetzt, die eine besondere Bedeutung besitzen. Die einzelnen Buchstaben des Hintergrundtextes sind so gestaltet, dass sich eine Textur wie bei einem Waldviertler Granit (feinkörniges Gestein) ergibt. Granit deswegen, weil dieses Gestein auf die Bodenständigkeit und den Regionalbezug der KASTNER Gruppe verweist. Aus diesem Grund wurde auch in Zwettl der große Zubau getätigt. Der Hintergrundtext besteht aus 98 Einzelbegriffen mit einer Buchstabenhöhe von ca. 1 cm bis ca. 5 cm. So wie der Granit das Fundament des Waldviertels bildet, soll der Hintergrundtext, aufgrund seines Inhaltes und der formalen Darstellung, das Fundament der Firma sein. Diese Wand schließt nicht nur die einzelnen Gebäudeteile ab, sondern die Fläche wird auch als Öffnung nach außen hin genutzt, indem man das Leitbild und andere wichtige Begriffe darstellt.