Die KASTNER Gruppe

Einer für alles. Seit 1828.

Auszeichnungen der KASTNER Gruppe

2017 - Güssinger Business Partner Award an KASTNER

v.l.n.r.: Michael Ditzer (Manager Güssinger), Prok Franz Müller (KASTNER), Christof Kastner (Geschäftsführender Gesellschafter KASTNER), Rainer Mittl (Vertriebsleiter Güssinger)

KASTNER und Güssinger verbindet eine über 35jährige Partnerschaft. Aus diesem Grunde wurde KASTNER von der Güssinger Mineralwasser GmbH mit dem Partner Preis „Business Partner Award“ ausgezeichnet. Der Award wurde im Rahmen der KASTNER Genussmesse von Michael Ditzer und Rainer Mittl an Christof Kastner und Prok. Franz Müller übergeben.

2017 - Christof Kastner wurde von Bundesminister Rupprechter geehrt

© BMLFUW, Strasser Robert
Landesrat Dr. Stephan Pernkopf, Christof Kastner, Bundesminister Andrä Rupprechter © BMLFUW, Strasser Robert

Bundesminister Rupprechter, Landesrat Dr. Pernkopf und Christof Kastner informierten bei einem Pressegespräch über das Wertschöpfungspotential des Waldes. „Wir machen das Waldviertel weltberühmt, weil hier die Bäume in den Himmel wachsen.“, so Christof Kastner.

Im Rahmen dieses 1. Waldgipfels im Schloss Ottenschlag wurde Christof Kastner für die nachhaltige Ausrichtung des Unternehmens KASTNER Gruppe und die Vorreiterrolle im Bio-Großhandel sowie für die Umsetzung von regionalen Initiativen rund um das Thema Wald vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft geehrt.

2016 - Christof Kastner wurde zum Konsul des Roten Kreuzes ernannt

© Sonja Eder

Die wesentliche Aufgabe eines Rotkreuz-Konsuls in Niederösterreich ist beispielsweise als offizieller Fürsprecher und engagierter, würdiger Vertreter die Interessen der Organisation zu wahren.  Das soziale Engagement im Zeichen der Corporate Social Responsibility steht im Fokus bei KASTNER. Bei einer Vielzahl an Kooperationen und Partnerschaften bietet KASTNER Hilfestellungen in unterschiedlichen Bereichen an.

Als langjähriger Unterstützer und vor allem auf Grund der besonderen Verbundenheit mit der Arbeit des Roten Kreuzes wurde Christof Kastner nun von Präsident OkR Willibald Sauer diese besondere Auszeichnung verliehen und zum Konsul des Roten Kreuzes ernannt.

2016 - Goldene Ehrennadel des Wirtschaftsbundes Niederösterreich für Christof Kastner

© Sonja Eder

KommR Dieter Holzer, Bezirksgruppen-Obmann des Wirtschaftsbundes und Obmann der Wirtschaftskammer Zwettl, überreichte Christof Kastner die Goldene Ehrennadel des Wirtschaftsbundes Niederösterreich. Christof Kastner trat 1994 in die Firma ein und führt als Nachfolger seines Vaters KR Peter Kastner seit zirka 10 Jahren den 1828 gegründeten Familienbetrieb. Auch als langjähriges Mitglied der Wirtschaftskammer Niederösterreich setzt sich Christof Kastner für die Region und die Wirtschaft ein.

2016 - KASTNER gewinnt „Henri. Der Freiwilligenpreis“

v.l.n.r. Präsident General Josef Schmoll, BA (Rotes Kreuz Niederösterreich), Theres Friewald-Hofbauer (Geschäftsführerin Club Niederösterreich), Christof Kastner (Geschäftsführender Gesellschafter KASTNER Gruppe), Vizepräsident des Bundesfeuerwehrverbandes und Landesfeuerwehrkommandant-Stv. Armin Blutsch, Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag. Johanna Mikl-Leitner, Generaldirektor Dr. Hubert Schultes (Niederösterreichische Versicherung); © RK-NOE / R. Kittel

Das Rote Kreuz Niederösterreich und der Club Niederösterreich stellen soziales Engagement in den Vordergrund und riefen heuer zum ersten Mal „Henri. Der Freiwilligenpreis“ ins Leben.Von über 110 Einreichungen wurden zehn Preisträger in verschiedenen Kategorien mit Hilfe einer Jury ermittelt und beim Festakt in der Landesfeuerwehrschule in Tulln geehrt.

Eine von zehn dieser eigens für die Auszeichnung „Henri. Der Freiwilligenpreis“ kreierten Statuetten nahm Christof Kastner als Auszeichnung für das Engagement der KASTNER Gruppe in der Kategorie „Freiwilligenfreundliche Unternehmen“ entgegen.

2016 - Verleihung des Charity-Awards an KASTNER

Im Zuge der Charity Sommergala am 6. August wurde die KASTNER Gruppe als besonderer Partner und Unterstützer mit dem "Charity-Award" ausgezeichnet. Der zur KASTNER Gruppe gehörende Lebensmittelgroßhandels-Standort in Jennersdorf ist ein wichtiges Standbein und leistet seit vielen Jahren einen wesentlichen Beitrag zum kontinuierlichen Erfolg des Unternehmens. Bereits seit vielen Jahren unterstützt KASTNER den Verein zur Erforschung und Förderung von Kindern mit angeborenen oder erworbenen Bewegungsstörungen. Auf Grund dessen durfte der Standortleiter von KASTNER Jennersdorf, Prok. Franz Müller, diese Auszeichnung entgegennehmen.

2016 - Verleihung des Titels Kommerzialrat an Mag. Wolfgang Siller

v.l.n.r.: WKNÖ-Direktor Franz Wiedersich, KR Mag. Wolfgang Siller, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl; © WKNÖ/Tanja Wagner

Herrn Mag. Wolfgang Siller, den geschäftsführenden Gesellschafter der Josef Stebel GesmbH in Krems wurde eine ganz besondere Ehre zu Teil. Mag. Siller, der seit dem Beginn der Zusammenarbeit (1987) zwischen KASTNER und Stebel, erfolgreich den Betrieb in Krems leitet, wurde aufgrund seiner, durch langjährige Berufsausübung erworbenen Verdienste, von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer der Titel Kommerzialrat verliehen. Dem Titel liegt ein strenger behördlicher Prüfungsprozess zu Grunde, bei dem Kandidaten neben besonderen beruflichen Verdiensten auch das Ansehen eines ausgezeichneten Fachmannes nachgewiesen werden muss. Da Mag. Siller neben der langjährigen Führungstätigkeit im Betrieb auch aktiver Funktionär der Wirtschaftskammer Niederösterreich und Mitglied des Aufsichtsrates der Volksbank Krems-Zwettl AG (nunmehr Volksbank NÖ) ist, wurden alle Erfordernisse erfüllt.

2015 - KASTNER gewinnt „Goldenen Merkur“

vlnr: Maximilian Reiter BA, Mag. Herwig Gruber, Christof Kastner, DI Lukas Schlosser, Andreas Blauensteiner MBA, Rainer Neuwirth MA; © Herwig Peuker

Bei der Lebensmittelkongress-Gala am 22. Oktober im Colosseum XXI in Wien-Floridsdorf wurde der „Goldene Merkur“, eine Auszeichnung an die besten Lebensmittelgeschäfte, verliehen. In der Kategorie „Nachhaltiges Wirtschaften“ ging die KASTNER Gruppe als Sieger hervor.

Auf Grund der Inhalte der CSR-Strategie und dem umfassenden CSR-Engagements wurde das Unternehmen für den Goldenen Merkur nominiert und als Gewinner auserwählt. Von großen visionären Zielen wie energieautarken Standorten und CO2 freier Logistik über soziales Engagement, wie der TafelBox in Kooperation mit der Wiener Tafel oder dem Projekt „100% für den Genuss“ bis hin zu wertvollen Biodiversitätsprojekten, wie der Rettung alter Apfelsorten oder ökologischer Betriebsarealgestaltung, konnte vor allem die Breite der CSR-Aktivitäten in der KASTNER Gruppe die Jury überzeugen.

2015 - Verleihung des Sonnenboten an BIOGAST

v.l.n.r.: Johannes Gutmann (Geschäftsführer Sonnentor), Michael Kormesser (Sonnentor), Horst Moser (Geschäftsführer BIOGAST), Christof Kastner (gesellschaftender Geschäftsführer KASTNER Gruppe); ©: SONNENTOR

Im Rahmen des Kräuterfestes bei SONNENTOR wird alljährlich auch der Sonnenbote verliehen. Mit dem Sonnenboten werden besonders erfolgreiche Vertriebspartner ausgezeichnet, die die Marke Sonnentor langfristig begleiten. Diese Ehre wurde 2015 BIOGAST zuteil.

Seit 1999, dem Gründungsjahr von BIOGAST, befinden sich die beiden Unternehmen in einer erfolgreichen Partnerschaft. Beide verbindet neben der geographischen Nähe die Motivation, Menschen mit hochwertigen, biologischen Produkten und Erzeugnissen zu versorgen. Als langjährige Partner pflegt man ein beinahe freundschaftliches Verhältnis. Auf dieser vertrauensvollen Basis werden stets offene Gespräche geführt und gemeinsame Ziele erreicht. Die Verleihung des Sonnenboten an BIOGAST ist ein weiterer Meilenstein dieser beispielhaften Zusammenarbeit. Auch in Zukunft wird man gemeinsam die gleiche Philosophie verfolgen und so die nachhaltige, positive Entwicklung beider Unternehmen sicherstellen.

2014 - KASTNER gewinnt Energy Globe Austria Award

v.l.n.r.: BR Mag. Klaus Fürlinger Land OÖ (i.V. LH Dr. Josef Pühringer), Christof Kastner, Wolfgang Neumann (Energy Globe Gründer), Gen.-Sekr. Mag. Anna-Maria Hochhauser (WKÖ); © Energy Globe

Für Nachhaltigkeit auf allen Ebenen, gewann KASTNER den Energy Globe Austria Award 2014 und stand auch als Sieger in der Kategorie Luft am Siegerpodest. Das einzigartige Unternehmenskonzept hat KASTNER mit vielen Maßnahmen vorbildhaft umgesetzt. Die Ergebnisse reichen von energieautarken Standorten über CO2 freie Logistik bis zur Förderung der regionalen Wertschöpfung, Bewusstseinsbildung in der Gastronomie sowie gesunde und motivierte Mitarbeiter. Dazu Energy Globe Gründer Wolfgang Neumann: „Eine vorbildhafte Leistung, die zeigt, wie man Verantwortung für unsere Umwelt übernehmen und gleichzeitig erfolgreicher Unternehmer sein kann“.

Sieger in der Kategorie Luft und Gesamtsieger Österreich ist die niederösterreichische KASTNER GroßhandelsgmbH. Ihr 100%ig nachhaltiges Unternehmenskonzept wurde vorbildhaft mit vielen Maßnahmen und herausragenden Ergebnissen umgesetzt.

2014 - 'TafelBox' belegt bei BIZ-Award zweiten Platz

v.l.n.r.: Ingrid Graf, Ariane Wrumnig (n.b.s hotels & locations GesmbH), Markus Hübl (Wiener Tafel), Ricarda Matousek (n.b.s hotels & locations GesmbH), Ulli Schmidt (Wiener Tafel), Prok. Franz Brixner

Im Rahmen der HOTELBIZ, der n.b.s. Fachmesse für Seminare, Geschäftsreisen, Incentives und Geschäftsreisen am 6. Mai 2014 haben die Wiener Tafel, Kooperationspartner KASTNER Gruppe und die Pacovis Gruppe mit dem gemeinsamen Pilotprojekt "TafelBox" den zweiten Platz beim ersten BIZ-Award für innovative Konzepte im Sinne der Nachhaltigkeit gewonnen!

Mit 500 Euro und einem tollen Glas-Award wurde die TafelBox als Lösung gegen Lebensmittelverschwendung bei Events mit Buffet, für Caterings, Hotellerie- und Gastronomie-Betriebe sowie Eventagenturen prämiert.

2014 - KASTNER gewinnt Umweltpreis

v.l.n.r.: Ingrid Graf, DI Lukas Schlosser, Energy Globe Vertreter Lukas Grüne

Der „Energy Globe Niederösterreich“ 2014 geht an KASTNER - Mit über 1.000 Einreichungen aus 160 Ländern gilt der „Energy Globe Award“ als größter Umweltpreis der Welt. In Österreich wird er auch in Bundesländerwertungen vergeben. In Niederösterreich ging 2014 der Hauptpreis an die Firma KASTNER aus Zwettl.

Die Kategorien sind nach Elementen unterteilt. Die KASTNER GroßhandelsgesmbH aus Zwettl wurde zum Gesamtsieger Niederösterreichs für das Jahr 2014 gekürt, und gewann gleichzeitig auch die Kategorie „Luft“, zu der alle Maßnahmen zählen, die zur Verbesserung der Luftqualität und zur Vermeidung von CO2 Emissionen beitragen. Der CO2-Ausstoß des gesamten Unternehmens konnte so im Jahr 2013 um 2.500 Tonnen reduziert werden, was in erster Linie erfolgreichen Projekten im Energiebereich und in der Logistik zuzurechnen ist.

2014 - Urkunde Teilnahme am VCÖ Mobilitätspreis

Der VCÖ, das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft sowie die ÖBB bedankten sich für die Teilnahme am VSÖ-Mobilitätspreis 2014 "unterwegs - klimafreundlich.gesund.effizient". KASTNER wurde eine Urkunde für die Einführung eines umfassenden Fuhrparkmanagementsystems verliehen.

2013 - KASTNER Eisenstadt gewinnt Jugendbeschäftigungspreis

Die Integration junger Menschen in den Arbeitsmarkt ist eine große Herausforderung. Eine Lehrstelle oder einen Arbeitsplatz zu haben, ist ein wichtiger Schritt zu einem selbst bestimmten Leben, das bestätigen alle Umfragen. „Mit dem Jugendbeschäftigungspreis wollen wir Betriebe vor den Vorhang holen, die innovative Wege im Bereich der Jugendbeschäftigung gehen“, so der burgenländische Jugendreferent Landeshauptmann-Stv. Franz Steindl.

Der burgenländische Jugendbeschäftigungspreis 2013 verleiht Preise an kleine und mittlere Unternehmen, Großbetriebe und Institutionen die junge Menschen zwischen 15 und 25 Jahren beschäftigen bzw. ihnen den Einstieg ins Berufsleben ermöglichen. In der Kategorie Großunternehmen hat die KASTNER Abholmarkt und Gastrodienst GesmbH in Eisenstadt den 1. Preis gewonnen.

2013 - REAL Markt Jennersdorf ist familienfreundlichster Betrieb des Burgenlandes

Der REAL MARKT Jennersdorf ist ein sehr erfolgreiches, seit Jahrzenten beliebtes Einkaufszentrum im südburgenländischen Jennersdorf und als Filialunternehmen ein Teil der KASTNER Gruppe. Der Standort hat nun die bedeutende Auszeichnung „Familienfreundlichster Betrieb des Burgenlandes 2013“ in der Kategorie Kleinunternehmen – in Anerkennung für die herausragenden Leistungen um familien- und frauenfreundliche Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiterinnen - gewonnen.

2013 - KASTNER gewinnt TRIGOS NÖ

KASTNER GF Mag. Herwig Gruber mit LR Petra Bohuslav (Mitte), Präsidentin Sonja Zwazl (Links) sowie dem CSR Beauftragten DI Lukas Schlosser (hält den TRIGOS) und Mitgliedern seines KASTNER CSR Teams.

CSR ist bei KASTNER fest im Kerngeschäft verankert. Dies bestätigen die Förderung der Nahversorgung im ländlichen Raum, ebenso wie der kontinuierliche Ausbau des Bio-Sortiments. Zudem leistet KASTNER als Zulieferer von Gastronomiebetrieben, sowie als Kooperationspartner in Schulen, wichtige Bewusstseinsbildung für einen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln. Die Errichtung energieautarker Standorte, sowie einer CO2-neutralen Logistik, zeigen das ökologische Engagement des Unternehmens. Unter dem Motto „KASTNER handelt gesund“ werden den MitarbeiterInnen umfassende Maßnahmen zur Gesundheitsförderung angeboten.

Darüber hinaus trägt eine innerhalb des Unternehmens installierte CSR-Arbeitsgruppe dazu bei, die MitarbeiterInnen auch in ihrem privaten Umfeld mit dem Thema Nachhaltigkeit vertraut zu machen. KASTNER zeigt damit eindrucksvoll, wie dem Prinzip der Nachhaltigkeit innerhalb aber auch außerhalb des Unternehmens Folge geleistet werden kann. Für dieses Engagement wurde KASTNER 2013 der TRIGOS NÖ in der Kategorie Großunternehmen verliehen.

2012 - KASTNER gewinnt MAECENAS NÖ-Preis

v.r.n.l.: Christof Kastner (KASTNER Gruppe); Mag. Martin Schwarz (Sprecher des Vorstandes der Initiativen Wirtschaft für Kunst), GF Alfred Wurmbrand (Würth Handelsges.m.b.H), Marketingleiter Axel Michels (Böhler-Uddeholm Precision Strip GmbH); © Böhler

Um der Bedeutung des Wirtschaftsstandortes Niederösterreich Rechnung zu tragen, wurde in Niederösterreich der erste Bundesländer-MAECENAS für die ansässigen Unternehmer und Unternehmen ins Leben gerufen. Das unabhängige Wirtschaftskomitee Initiativen Wirtschaft für Kunst (IWK) vergibt alljährlich gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Niederösterreich und ecoplus.Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH den Niederösterreichischen Kultursponsoringpreis MAECENAS NÖ an niederösterreichische Unternehmen für ihre Förderung von Kunstprojekten, die ohne diese Unterstützung nicht hätten verwirklicht werden können. In der Kategorie Großunternehmen ging der Preis im Jahr 2012 an die KASTNER Gruppe für die beeindruckende, künstlerisch gestaltete Hallenfassade am Standort Zwettl.

2012 - KASTNER gewinnt Staatspreis für Weiterbildung

v.l.n.r.: Vizepräsident DI Dr. Richard Schanz (WKO), KR BR Sonja Zwazl (WK-NÖ), Andrea Bauer, Michaela Schierhuber, Sektionschef Dr. Matthias Tschirf (BMWFJ), Wolfgang Huber, Mag. Herwig Gruber; © BMWFJ / M. Silveri

Bundeministerium verleiht Knewledge-Preis an Zwettler Großhändler. Der vom Wirtschaftsministerium ausgelobte Staatspreis zur "Förderung und Entwicklung des lebensbegleitenden Lernens" prämiert alle zwei Jahre Profit- und Non-Profit-Unternehmen, die sich durch eine besonders engagierte und innovative Personalentwicklung auszeichnen. Im Jahr 2012 ging der Preis in der Kategorie Großbetriebe mit mehr als 500 MitarbeiterInnen an das Zwettler Großhandelshaus KASTNER. "Das Thema Entwicklung von MitarbeiterInnen ist bei uns Chefsache. Die ständige Weiterentwicklung unserer MitarbeiterInnen ist der Grundstein für unseren Unternehmenserfolg und zeigt sich in vielen innovativen Projekten, die wir mit unserem kleinen, aber sehr schlagkräftigen Team der Personalentwicklung betreuen", so GF Mag. Herwig Gruber.

2012 - "Goldenes Regal" an Mag. Herwig Gruber

v.l.n.r.: Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner, Mag. Herwig Gruber, Dir. Manfred Schuhmayer; © Regal

Im Rahmen des REGAL Branchentreffs im Juni 2012 wurde dem KASTNER-Geschäftsführer Mag. Herwig Gruber durch Herrn BM Dr. Reinhold Mitterlehner das Goldene Regal überreicht. Mag. Herwig Gruber ist seit 2007 als Geschäftsführer der KASTNER Gruppe für den Erfolg von KASTNER mitverantwortlich. Der Waldviertler war insbesondere beim erfolgreichen Aufbau des Bio-Großhandels des Zwettler Großhändlers federführend beteiligt.

2012 - Meilenstein 2012, Dr. Erwin Pröll Zukunftspreis

v.l.n.r.: LH Dr. Erwin Pröll, DI Lukas Schlosser, GF Christof Kastner, Michaela Schierhuber, Wolfgang Huber, GF Andreas Blauensteiner MBA, Ingrid Graf, Dipl. Ing. Franz Viehböck (Berndorf AG), Sandra Zlabinger, Prok. Stefan Kastner; © Dr. Gerhard Schnabl

„Mit Nachhaltigkeit zum Erfolg“ ein Erfolgsrezept! 190 Einreichungen gab es für den “Meilenstein 2012 – Dr. Erwin Pröll Zukunftspreis”, darunter auch die Firmengruppe KASTNER mit dem Projekt „Mit Nachhaltigkeit zum Erfolg“.

In der Kategorie "Natur und Umwelt" ist der Meilensteingewinner und damit Preisträger des 1. Platzes die Firmengruppe KASTNER in Zwettl. "Der Meilenstein-Preis hat die Aufgabe, auf möglichst breitester Ebene unsere Landsleute zu motivieren, darüber nachzudenken, was für sie Zukunft ist", sagte LH Dr. Erwin Pröll.

2011 - Auszeichnung „klima:aktiv-Projektpartner“

v.l.n.r.: Anna Maria Hochhauser (WKO-Generalsekretärin), DI Lukas Schlosser, Christof Kastner, Bundesminister DI Nikolaus Berlakovich, KR Karl-Heinz Pisek MBA (Kurator WIFI Österreich); © Lebensministerium/APA-Fotoservice/Strasser

Im Rahmen der klima:aktiv-mobil-Netzwerk-Konferenz „Klima schützen, Gemeinden und Wirtschaft stärken, Arbeitsplätze schaffen“ wurde 2011 durch Umweltminister Nikolaus Berlakovich persönlich an Christof Kastner die Auszeichnung als offiziellen klima:aktiv-Projektpartner überreicht.

Das Lebensministerium würdigte auf diese Weise das Engagement von KASTNER für den Klimaschutz im Rahmen der Einführung eines integrierten Fuhrpark-Management-Systems. „Die Realisierung dieses Projektes ist das direkte Resultat unserer CSR-Strategie, die wir als nachhaltig agierendes Unternehmen bereits 2010 im Rahmen der Projektinitiative ‚FAIRantwortung in Niederösterreich’ als eines von 25 Niederösterreichischen Unternehmen erarbeitet haben“, so Christof Kastner.

2010 - Auszeichnung „Erfolg mit FAIRantwortung“

v.l.n.r.: Wirtschafts-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav, DI Lukas Schlosser, GF Mag. Herwig Gruber, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl; © NLK Kaufmann

Die Firmengruppe KASTNER hat im Rahmen der Projektinitiative „Erfolg mit FAIRantwortung in Niederösterreich“ als eines von 25 niederösterreichischen Unternehmen erfolgreich eine CSRStrategie erarbeitet und die Ergebnisse in einem Nachhaltigkeitsbericht zusammengefasst.

Wirtschafts-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav und WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl überreichten in Anerkennung dieser Leistung GF Herwig Gruber und DI Lukas Schlosser, CSR Beauftragter der Firmengruppe KASTNER, am 5. Oktober 2010 im Rahmen der Abschlussveranstaltung im Ostarrichisaal des Landhauses in St. Pölten feierlich die Auszeichnungsurkunde.

2009 - Verleihung „Goldenes Regal“ an Christof Kastner

v.l.n.r.: Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner, Christof Kastner, Dir. Manfred Schuhmayer; © REGAL VerlagsgesmbH

Das Fachmagazin REGAL verleiht jedes Jahr die hohe Auszeichnung „Goldenes Regal“ an Manager und Kaufleute für ihre tollen Leistungen.

Im Jahr 2009 wurde Christof Kastner für innovative neue Marktkonzepte, dem Ausbau der Zentrale Zwettl und der Firmengruppe KASTNER sowie besondere Leistungen und Aktivitäten um die Förderung der Nahversorgung im Bereich Nah&Frisch durch Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner mit dem „Goldenen Regal“ ausgezeichnet.

Kontinuität und gesundes Wachstum unter Beibehaltung der Unabhängigkeit und Eigenständigkeit sind sein oberstes Ziel. Ständig auf der Suche nach neuen Chancen für das Unternehmen geht er neue Wege.

2008 - Verleihung „Staatswappen“

v.l.n.r.: Landeshauptmann-Stv. Ernest Gabmann, Christof Kastner, Prok. Stefan Kastner, KR Peter Kastner, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll

Das österreichische Staatswappen ist ein wichtiges Zeichen für Qualität und Innovationskraft.

Um die vielen Erfolge sichtbarer zu machen, verleiht das Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend das österreichische Staatswappen. Ausgezeichnet werden Unternehmen, die sich durch außergewöhnliche Leistungen um die österreichische Wirtschaft verdient gemacht haben und in ihrer Branche eine führende und allgemein geachtete Stellung innehaben.

Der Firmengruppe KASTNER wurde 2008 das Dekret zur Führung des Bundeswappens im geschäftlichen Verkehr überreicht.

2008 - KR Peter Kastner erhält das "Große Goldene Ehrenzeichen"

v.l.n.r.: KR Peter Kastner, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll

KR Peter Kastner wurde im Juni 2008 das "Große Goldene Ehrenzeichen" für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich verliehen. Es ist dies die bedeutungsvollste Ehrung die im Bundesland Niederösterreich vergeben wird.

2007 - „Bestes niederösterreichisches Familienunternehmen“

v.l.n.r.: Stefan und Christof Kastner, LH-Stv. Ernest Gabmann, Ehepaar Edeltraud und KR Peter Kastner

Auf Initiative des Wirtschaftsblattes wird jedes Jahr ein Wettbewerb zur Wahl der „besten Familienunternehmen Österreichs“ durchgeführt.

Zum besten Familienunternehmen Niederösterreichs wurde 2007 die auf den Lebensmittelhandel spezialisierte Firmengruppe KASTNER gekürt.

Für das traditionsreiche Zwettler Familienunternehmen sei dies eine „Anerkennung der hervorragenden Leistungen, die tagtäglich von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbracht werden“, so KR Peter Kastner.

2005 - Verleihung „Goldenes Regal“ an KR Peter Kastner

Die Redaktion des Fachmagazines REGAL ehrte KR Peter Kastner für seine besonderen Leistungen im österreichischen Handel.

1993 - Peter Kastner erhält den Berufstitel Kommerzialrat

In Anerkennung seiner Verdienste wurde Peter Kastner vom Bundespräsidenten der Berufstitel "Kommerzialrat" verliehen. Die Handelskammer Niederösterreich hat im September 1993 Peter Kastner das Dekret über die Verleihung des Berufstitels Kommerzialrat überreicht.

1977 und 1998 - "Goldene Waage"

Verliehen wird der Handelspreis "Goldene Waage" alljährlich vom MMM ("Moderne Markt Methoden")-Club unter Mitwirkung der Bundessparte Handel in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Mit der seit 1977 bestehenden Auszeichnung - dem "Oscar des Handels" - werden herausragende unternehmerische Leistungen im Handel gewürdigt.

Der KASTNER Gruppe wurde die "Goldene Waage" 1977 und 1998 verliehen.